1984 bis 1989 Gerichtspräsident in Baden

1984 wurde ich als einer der damals drei Gerichtspräsidenten ans Bezirksgericht Baden gewählt (eines der elf Bezirksgerichte des Kantons Aargau). Die Bezirksgerichte sind die erstinstanzlichen Gerichte, bei denen das gesamte Zivilrecht (von Forderungen bis Ehescheidungen) sowie das gesamte Strafrecht (von der Verkehrsbusse bis zum Mord) abgehandelt wird. Die Bezirksgerichts-Entscheide  können ans Obergericht (in anderen Kantonen "Kantonsgericht") und von dort aus ans Bundesgericht weitergezogen werden.

Ich war sowohl als Einzelrichter wie auch als Präsident des Gesamtgerichts in Zivil- und Straffällen tätig. Während drei Jahren hatte ich das Amt des "geschäftsführenden Gerichtspräsidenten" inne.

Ab 1989 war ich Grossrat des Kantons Aargau (Legislative). Da man nicht gleichzeitig am Gericht (Judikative) und im Grossrat sein kann, beendete ich meine Tätigkeit am Gericht und wurde als selbständiger Anwalt tätig.